Aktuelles

Fröhliche Feier zu Otto Flaths 111. Geburtstag

Torsten Simonsen und Velted Schluck vom Förderkreis Kulturforum Flath sowie Detlef Dreessen von der Volkshochschule Bad Segeberg (v.li.) laden am kommenden Dienstag zur Feier von Otto Flaths 111. Geburtstag ein. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Otto Flath hat ein pralles Geburstagsfest verdient. Da sind sich Torsten Simonsen und Velted Schluck vom Förderkreis Kulturforum Flath mit Detlef Dreessen, dem Fach­bereichsleiter Kunst und Kultur der Volkshochschule (VHS) Bad Segeberg, einig. „Otto Flath ist ein unverzichtbarer Teil der Kulturszene Bad Segeberg“, sagt Detlef Dreessen.
Nicht jeder Bad Segeberger teilt diese hohe Wertschätzung für den  Bildhauer und Ehrenbürger der Stadt. Am Dienstag, 9. Mai, geht es ab 18 Uhr in der Villa Flath (Bismarckallee 5) allein um eine „fröhliche Geburtstagsfeier“. „Alle anderen Sachen rücken dabei nach hinten“, betont Dreessen. Er eröffnet die Feier mit Tors­ten Simonsen, dem Vorsitzenden des Förderkreises. Anschließend stellt die Kieler Kunsthistorikerin Katharina Priewe den Flath-Altar in der Kieler Petruskirche vor. „Das wird eine kurze Einführung mit anschließendem Interview“, erklärt Dreessen. Dr. Susanne Will-Flatau und Dieter Blau werden ihre Betrachtungen zu Flath vortragen. Dazwischen gibt es immer wieder Musik. Unter anderem spielt Anton Maiwald auf der Gitarre. Der 18-Jährige ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Musikwettbewerbe. Den offiziellen Teil der Veranstaltung beendet der Männerchor Bad Segeberg mit musikalischen Geburtstagsgrüßen. Bei Getränken und Fingerfood klingt das Fest  aus. Der Eintritt ist frei.
„Wir wollen Otto Flath wieder mehr ins Bewusstsein der Segeberger zurückrufen“, sagt Torsten Simonsen. Deshalb ist der Förderkreis Kulturforum Flath auch bei der Jubiläumsveranstaltung zehn Jahre Mönchsweg dabei. Bei der Feier auf der Wiese vor der Marienkirche in Bad Segeberg wird der Verein am Sonnabend, 13. Mai, einen Stand aufbauen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück