Aktuelles

Freibad Wahlstedt: Schwimmen lernen oder Bahnen schwimmen

von Dirk Marquardt

Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse (re.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Langmaack haben am Montag das Freibad wieder eröffnet – derzeit nur mit der Möglichkeit, Bahnen zu schwimmen und Schwimmunterricht zu geben.Foto: mq

Wahlstedt (mq). Seit November war das Aqua Fun in Wahl-stedt geschlossen. Die sinkenden Coronazahlen haben nun wieder dazu geführt, dass das Freibad und das Hallenbad unter Einschränkungen geöffnet werden dürfen. „Es haben täglich viele angerufen, um zu fragen, wie es im Aqua Fun weitergeht“, sagt Jürgen Langmaack, Geschäftsführer der Stadtwerke Wahlstedt.

Noch aber ist die Nutzung des Freibades sehr eingeschränkt, denn erlaubt sind derzeit nur Bahnenschwimmen und Schwimmunterricht. Dafür hat das Team des Freibades in einem Becken fünf Bahnen abgetrennt. Dort kann man mit Abstand seine 20-Meter-Runden drehen. „Alles andere wie Liegewiese, Kinderbecken,  Rutsche oder andere Sportflächen hat geschlossen“, sagt Jürgen Langmaack. Für Kinder, die das Seepferdchen-Abzeichen besitzen, gibt es Bronze-Schwimmkurse.

„Die aktuellen Coronazahlen sind ja gut, so dass man damit rechnen kann, dass es bald zu weiteren Lockerungen kommt“, sagt Langmaack. Er hofft auf Ende Juni, wenn die Sommerferien schon laufen. Bürgermeister Matthias Bonse ist ebenfalls optimistisch. „Wir sind durch die eingeschränkte Öffnung auf alle vorbereitet und können schnell und flexibel reagieren.“

Zum Hygienekonzept gehört die Beschränkung auf 79 Besucher. Die Öffnungszeiten wurden erweitert. Montags bis freitags ist von 11 bis 19 Uhr geöffnet (in den Sommerferien ab 9 Uhr), sonnabends und sonntags von 9 bis 17 Uhr. Zusätzlich wird jetzt dienstags und donnerstags von 6 bis 8 Uhr ein Frühschwimmen angeboten. Die Eintrittspreise wurden reduziert. Erwachsene zahlen zwei Euro, Kinder einen Euro und Familien fünf Euro (zwei Erwachsene und zwei Kinder). Erhöht wurde dagegen die Wassertemperatur auf jetzt 24 Grad.

Jeder Gast muss sich bei jedem Besuch registrieren – entweder über die Luca-App oder über einen hauseigenen Vordruck. Ansonsten hoffen die Verantwortlichen auf die Vernunft und Eigenverantwortung der Besucher bei den Abstands- und Hygieneregeln.

Im Hallenbad wird in der Sommerferien intensiver Schwimmunterricht angeboten. „Jeden Tag laufen vier Kurse, es gibt noch freie Plätze“, sagt Jürgen Langmaack. Insgesamt sollen 100 Kinder das Schwimmen lernen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück