Aktuelles

Fortbildung in der Trauerbegleitung erfolgreich absolviert

von gelieferte Meldung

Pastorin Elke Hoffmann (re.) leitete eine Fortbildung in der Trauerbegleitung mit 18 Teilnehmerinnen.

Bad Segeberg (em). Sie wollen Trauercafés oder Trauergruppen aufbauen, arbeiten ehrenamtlich in ambulanten Hospizdiensten und Kirchengemeinden, beruflich als Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, Hebamme oder Krankenhausseelsorgerin.
Fast ein Jahr lang haben sich die 18 Teilnehmerinnen der Fortbildung Trauerbegleitung (Grundstufe) an zehn Sonnabenden und einem Wochenende  mit den verschiedenen Facetten von Trauer befasst. Neben aktuellem Fachwissen und Methoden zur Begleitung haben die Teilnehmerinnen in der vom Evangelischen Bildungswerk im Kirchenkreis Plön-Segeberg unter Leitung von Elke Hoffmann (Pastorin, Trauerbegleiterin und systemische Therapeutin) angebotenen Weiterbildung auch eigene Verlusterfahrungen reflektiert und  Grundlegendes für die eigene Haltung als Begleitende gelernt.
Vor kurzem haben sie nach 120 Stunden Weiterbildung, Lerngruppen und Supervision nun ihre Teilnahmebestätigungen und das Seelsorgezertifikat der Nordkirche erhalten.
„Ich gehe mit einer ganzen Schatzkiste voller Wissen, Methoden und Anregungen für die Begleitung Trauernder nach Hause“,  sagt eine Teilnehmerin aus Kiel, die selbst nach dem Verlust ihres Partners erfahren hat, wie gut es tun kann, sich in einer Trauergruppe mit anderen auszutauschen.
Die Fortbildung Trauerbegleitung (Grundstufe) ist vom Bundesverband Trauerbegleitung anerkannt. Ein neuer Kurs startet im Januar 2018. Interessierte wenden sich für weitere Informationen ans Evangelische Bildungswerk (Telefon 04551/9636450 oder direkt an Elke Hoffmann (Telefon 04551/901413, E-Mail: info@leben-begleiten.de).

Diesen Beitrag teilen:

Zurück