Aktuelles
Smart fortwo ist Hauptgewinn der Lions-Tombola

Flotter Flitzer soll die Loskäufer locken

Niels Oumar und Jens Kretschmer vom Lions Club Segeberg sowie die Smart Sponsoren Dr. Wolf-Dieter Niemann, Geschäftsführer von Süverkrüp + Ahrendt und Sparkassenvorstandsmitglied Martin Deertz sowie Kreiswehrführer Holger Gebauer und Holzhaus-Sponsor Bern

Bad Segeberg (ohe). Alle 15.000 Lose möchten die Mitglieder des Lions Clubs Segeberg am Sonnabend, 2., und Sonntag, 3. September, in der Bad Segeberger Fußgängerzone verkaufen. Dafür benötigen sie attraktive Preise. Das Autohaus Süverkrüp und Ahrendt sowie die Sparkasse Südholstein unterstützen den Serviceclub in diesem Jahr mit einem tollen Hauptpreis.: Einem Smart fortwo Coupé. Das Auto mit 71 PS, Klimaanlage, LED-Licht, Radio und Ganzjahresreifen hat einen Wert von 12.000 Euro.
Um die Tombola bis zum Schluss spannend zu lassen, kommen alle Lose mit einstelliger Nummer in einen besonderen Topf. „Daraus werden wir am Sonntag um 17 Uhr den Gewinner ziehen“, kündigt Lions-Präsident Jens Kretschmer an. Zur Zeit werben die Mitglieder des Lions Clubs weitere Gewinne bei Geschäftsleuten ein. Kretschmer rechnet mit rund 2.000 Preisen. Der Holzhändler Bernd Jorkisch spendet ein Holzhaus im Wert von 2.000 Euro.  Fahrräder, Elektrogräte, Reisegutscheine Haushaltsartikel und Spiele gehören zu den weiteren Gewinnen.
Im vergangenen Jahr nahm der Lions Club bei seiner Tombola 25.000 Euro ein. Damit unterstützten die Lions unter anderem die Ausstattung heimischer Schulen, die Segeberger Tafel und die Sanierung der Orgel in der Bad Segeberger Marienkirche.
Der Kreisfeuerwehrverband feiert am Sonntag, 3. September, sein 125-jähriges Bestehen mit dem Blaulicht-Tag in der Bad Segeberger Innenstadt. „Der Lions Club als sozialer Partner passt gut zu uns“, sagt Kreiswehrführer Holger Gebauer. Die Lions verkaufen die Lose am Sonnabend, 2. September, von 9 bis 23 Uhr sowie am Sonntag, 3. September, von 10 bis 17 Uhr an ihrem bekannten Standort in der Kirchstraße nahe des Marktplatzes. Am Sonnabend hoffen die Lions neben Wochenmarktkunden auf Besucher des Street Food Fes­tivals am Abend.

Lions hoffen auf ein neues Stadtfest im nächsten Jahr

Die Tombola ist die Haupteinnahmequelle des Lions Clubs Segeberg.  20.000 bis 30.000 Euro erwirtschaftet der Serviceclub mit diesem Gewinnspiel jährlich. „Das schafft kein anderer Lions Club in Schleswig-Holstein mit nur einer Veranstaltung“, sagt Clubpräsident Jens Kretschmer. Jahrelang war die Tombola an das Bad Segeberger Stadtfest gekoppelt. 20.000 Lose verkauften die Lions bei ihrer Stadtfesttombola. Mit der Absage des Stadtfestes im vergangenen Jahr schrumpfte der Losverkauf der Lions. „Wir sind zuversichtlich, dass es 2018 wieder ein Stadtfest in Bad Segeberg geben wird“, sagt Jens Kretschmer. Mitglieder des Lions Clubs haben bereits Gespräche mit möglichen Stadtfestbetreibern geführt. „Unser Traum ist es, einen Organisator zu haben, der uns wie in der Vergangenheit mit dabei hat“, sagt Kretschmer. Er glaubt, den Mitgliedern des Lions Clubs auf der Versammlung im Oktober konkrete Pläne vorstellen zu können.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück