Aktuelles

Erstmals ein Mann unter den Zahnmedizinischen Fachangestellten

von Gerald Henseler

Die Zahnmedizinischen Fachangestellten feierten den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung im Restaurant am Ihlsee. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA), das waren im Kreis Segeberg bislang nur Frauen. Jetzt hat mit Clemens Urs Urbschat erstmals ein junger Mann die Berufsausbildung zum ZFA abgeschlossen. „Ich wollte erst einen Pflegeberuf erlernen, habe mich dann aber umentschieden“, sagt der Bad Segeberger. Nach einem zweitägigen Praktikum bei den Kalkberg Zahnärzten war für ihn klar: Ich möchte ZFA werden. Jetzt möchte sich Clemens Urs Urbschat in den Bereichen Abrechnung und Verwaltung weiter fortbilden.
Im Restaurant am Ihlsee in Bad Segeberg sprach die Zahnärztliche Vereinigung insgesamt zwölf Zahnmedizinische Fachangestellte frei. „Niemand ist durchgefallen“, erklärt der Prüfungsausschussvorsitzende Erik Baldauf. Mit den Ergebnissen ist er sehr zufrieden. „Sie sind besser als im Vorjahr“, so Baldauf.
Als Jahrgangsbeste ehrte das Organisationsteam um Robert Forslund Julia Knoopp, Jacqueline Bein und Clemens Urs Urbschat. „Wer die Berufsausbildung zum ZFA erfolgreich abschließt, der hat eine Jobgarantie“, meint Robert Forslund. Die ausbildenden Praxen übernehmen gern jede Fachkraft.
Die neuen Zahnmedizinischen Fachangestellten sind: Julia Knoop, Bianca Bartylla, Jaqueline Bein, Julia Klotzbücher, Clemens Urbschat, Sophia Linke, Shannon Krieger, Susan Trollius, Davina Jakob, Janna Schweim, Carina Melissa Peters, Svea Bünning (vorgezogene Prüfung bereits im Februar) und Sophie Wetzel.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück