Aktuelles

Erfolgreiche Vortragsreihe zum Thema Älter werden geht weiter

von Dirk Marquardt

Bad Segeberg (mq). Älter wird man von allein. Doch sich mit Themen aktiv auseinanderzusetzen, die das zunehmende Alter mit sich bringt, erfordert nicht selten Mut. Schon im vergangenen Jahr war die vierteilige Vortragsreihe des Pflegestützpunktes im Kreis Segeberg und des Bildungswerkes des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Plön-Segeberg ein Erfolg. „Wir hatten zwischen 40 und 120 Teilnehmer“, erinnert sich Ulrich Mildenberger. Da erschien es sinnvoll, das Thema weiterzuführen. Erneut gibt es 2019 vier Veranstaltungen – vom Workshop bis zum Oldie-Kabarett.
Das erste Thema wird am Montag, 4. März, behandelt. Unter dem Motto „Der Sonntagsblues – keine Kinder, keine Küche, keine Aufgabe?“ werden im Gemeindehaus der Marienkirche (Kirchplatz 4) Ideen und Projekte für Menschen ab 50 gesammelt. „Das wird eine Workshop-artige Gesprächsrunde“, sagt Dorothea Kruse. „Unter der Woche gibt es viele Angebote. Aber am Sonntag fällt einigen Menschen die Decke auf den Kopf“, sagt Ulrich Mildenberger. Deswegen werden die Teilnehmer das Thema aktiv angehen, Angebote und Aktivitäten sammeln und sie bekannt machen.
Tina Wittern hat in ihrem Steinbeker Café Kunterbunt ein solch einfaches Angebot. Bei ihr muss keiner alleine sitzen. „An unserem Familientisch kann sonntags jeder Platz nehmen und mitklönen“, sagt Tina Wittern.
„Geld, Geld, Geld! Wer zahlt was, wenn Hilfe nötig ist?“ heißt es am Montag, 6. Mai, im Evangelischen Bildungswerk (Falkenburger Straße 88). „Das Geld spielt beim Älterwerden immer eine Rolle“, sagt Ulrich Mildenberger. Wie stellt man Anträge auf einen Pflegegrad, was kann man tun, wenn das Geld nicht reicht? Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es? Zudem wird Ute Discher von der privaten Pflegeberatung Compass Fragen von Privatversicherten beantworten.
Praktische Tipps, wie man sich bis ins hohe Alter sicher bewegen kann, erhält man am Montag, 2. September, von Dr. Christina Ralf vom Lübecker Modell Bewegungswelten. Einfache, alltagstaugliche Übungen werden gezeigt – zum Beispiel auf einem Bein die Zähne putzen. „Auch Dinge, die Spaß bringen“, sagt Dorothea Kruse.
Spaß steht auch am Montag, 4. November, im Vordergrund. Dann tritt im Evangelischen Bildungswerk das Oldie-Kabarett Bargteheide auf. „Wir sind Oldies – aber Goldies“ heißt das Programm. „Denn auch der Humor gehört zum Älterwerden dazu“, sagt Ulrich Mildenberger.
Alle Veranstaltungen laufen von von 17 bis 18.30 Uhr. Einzig beim Oldie-Kabarett kostet es Eintritt (10 Euro). Hier muss man sich telefonisch im Bildungswerk anmelden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück