Aktuelles
Förderverein Ihlsee Strandbad startet am Neujahrstag in die Badesaison

Eiskaltes Vergnügen

Das ist gut gegen kalte Füße. Tete Simonsen, Ursula Michalak und Rüdiger Ostwald (v.li.) tauchten mit den Füßen ins kalte Seewasser ein. Beim Anbaden am Neujahrstag wollen sie komplett untertauchen.. „Das tut gut“, meint Ursula Michalak. Foto: ohe

aBad Segeberg (ohe). Ein Grad Celsius ist das Wasser des Ihlsees derzeit warm. Da kostet es schon etwas Überwindung hineinzuspringen. „Erst tut es ein bisschen weh, doch dann tut es richtig gut“, sagt Ursula Michalak. Sie hatte die Idee, am Neujahrstag zu einem Anbaden einzuladen.
Rund 400 Schaulustige kamen bei der Premiere im vergangenen Jahr an den Ihlsee. Sie sahen 30 unerschrockenen Badegästen zu, wie sie bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in den See eintauchten.
Die große Resonanz ermutigte den Förderverein Ihlsee Strandbad zu einer Wiederholung. Am Montag, 1. Januar, um 13 Uhr will Ursula Michalak, mit Tete Simonsen vom Förderverein und Badeaufsicht Rüdiger Ostwald erneut ins Seewasser eintauchen. Sie hoffen, dass mit ihnen mindestens ebenso viele Badegäste kommen wie bei der Premiere des Anbadens.
Lutz Frank, Inhaber des benachbarten Ihlsee Restaurants, bietet Zuschauern und Aktiven heiße Suppen und Getränke gegen eine Spende an. Die Einnahmen gehen an den Förderverein Ihlsee Strandbad. „Im vergangenen Jahr haben wir mit dem Geld Schwimmkurse unterstützt“, sagt Tete Simonsen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück