Aktuelles

Eekholter Hirsche bei der Brunft beobachten

von Dirk Marquardt

Im Wildpark Eekholt hat wieder die Zeit der Brunft begonnen. Täglich gibt es bis zum 3. Oktober Führungen, um das Rotwild zu beobachten.

Eekholt (mq). Weithin ist das hallende Röhren der kapitalen Rothirsche im Wildpark Eekholt zu hören. „Das ist ein besonders intensives Erlebnis“, sagt Geschäftsführer Wolf Gunthram von Schenk. Wildparkbesucher haben noch bis Dienstag, 3. Oktober, die Möglichkeit, das Brunftgeschehen zu verfolgen.
Die beliebten Brunftführungen sind für alle Altersstufen interessant und vermitteln Daten und Erlebnisse rund um die Eekholter Hirsche. Treffen ist täglich um 17 Uhr am Eingang. Auch nach der Führung können die Besucher das Rudel von der Besucherplattform noch gut beobachten. Dann sorgt der Brunftplatz an der Osterau bei aufsteigendem Nebel für eine unverwechselbare Atmosphäre.
Der Hirsch lebt als Einzelgänger oder in kleinen Gruppen. Wenn die Tage kühler werden und der Herbst Einzug hält, beginnt die Paarungszeit. Dabei buhlen die starken Hirsche um die Gunst der weiblichen Tiere und zeigen ihr beeindruckendes Schauspiel des Imponierens – eine Mischung aus Kraft, Eleganz und Schönheit.
„Rotwild mag besonders gern Äpfel! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Äpfel, die nicht selbst verwertet werden können, als Futterspende mitbringen. Futterbehälter stehen am Eingang bereit“, sagt Wolf Gunthram von Schenk.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück