Aktuelles

Der neue Bürgermeister ist ein Frühaufsteher

von Petra Dreu

Toni Köppen saß an seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister von Bad Segeberg schon früh an seinem Schreibtisch.Foto: pd

Bad Segeberg (pd). Mit zwei schulpflichtigen Kindern, die nach monatelangem Homeschooling endlich wieder in die Schule gehen dürfen, ist Bad Segebergs neuer Bürgermeister Toni Köppen (38) ein Frühaufsteher: Am Freitag saß er bereits um 7.15 Uhr an seinem Schreibtisch im Bürgermeisterzimmer und sichtete die ersten von 160 E-Mails, darunter viele Glückwünsche zu seinem ersten Arbeitstag.

Das Bürgermeisterzimmer soll zwar eine persönliche Note bekommen, an der Einrichtung selbst möchte Toni Köppen aber nicht viel ändern. „Das Mobiliar ist in einem sehr guten Zustand. Der Schreibtisch wird ein bisschen zurück geschoben und der Konferenztisch mehr in die Mitte gezogen, damit niemand das Gefühl hat, er sitzt mit dem Rücken an der Wand“, erzählt er.

Die Brechstange ansetzen und alles verändern will der neue Verwaltungschef nicht. „Ich möchte einen ruhigen Übergang und einen gemeinsamen Austausch. Deshalb wird es sämtliche Gesprächsrunden auch weiterhin geben. Mir ist wichtig, die gewachsenen Strukturen kennenzulernen“, erzählt Toni Köppen, der die Verwaltungsmitarbeiter ermuntert, das persönliche Gespräch mit ihm zu suchen. Auch für seine Bürger möchte er ansprechbar sein. Ob es eine Bürgersprechstunde oder einen „Newsletter“ per E-Mail geben wird, ist aber noch nicht geklärt.

Bis zum Jahresende möchte Köppen die Park-App für Bad Segeberg umgesetzt haben. „Damit werden wir den Geschäften mehr helfen, als mit 30 Minuten frei Parken, die man im Übrigen auch über die App steuern kann“, ist er überzeugt.  

Diesen Beitrag teilen:

Zurück