Aktuelles

Defibrillator für die Landwirtschaftsschule

von gelieferte Meldung

Silke Beck als Geschäftsführerin von Holsteins Herz und Sven Jantzen vom BBZ Bad Segeberg freuen sich über die Anschaffung eines Defibrillators für die Landwirtschaftsschule.

Bad Segeberg (em). Unter dem Motto: „Leben sichern, Leben retten“ wurde an der Landwirtschaftsschule des Berufsbildungszentrums (BBZ) Bad Segeberg ein Defibrillator angeschafft. Finanziell unterstützt wurde das Projekt durch eine Spende des Vereins Holsteins Herz in Höhe von 500 Euro.
Vor dem Hintergrund, dass in Deutschland jährlich 100.000 Menschen an einem Herzstillstand sterben und bis zum Eintreffen eines Krankenwagens durchschnittlich elf Minuten vergehen, enden 95 Prozent aller Fälle tödlich. Häufiger als gedacht, sind auch junge Menschen von Herzstillständen betroffen. Die Idee der Schule, in eine solche Technik zu investieren, wurde unter anderem durch einen Herzanfall einer Schülerin im Unterricht vor wenigen Jahren beflügelt. Durch das schnelle Eintreffen des Notarztes konnte damals Schlimmeres verhindert werden,  erinnert sich der Abteilungsleiter der Schule, Sven Jantzen.
Auch vor dem Hintergrund, dass der Schulstandort und andere Bildungseinrichtungen in der Hamburger Straße täglich von vielen Personen besucht werden, sorgt der Defibrillator heute für ein größeres Sicherheitsgefühl. „Neben einem qualitativ hochwertigen Aus- und Weiterbildungsangebot können wir nun durch das Projekt den jungen Menschen auch ein hohes Maß an medizinischer Sicherheit bieten“, freut sich Sven Jantzen über die Anschaffung.
Weitere drei
Defibrillatoren installiert
Auch in den Häusern A und B des BBZ sowie in der Kreissporthalle in der Burgfeldstraße wurden kürzlich weitere drei Defibrillatoren installiert, teilt Gerd Jeguschke, stellvertretender Geschäftsführer des BBZ, mit

Diesen Beitrag teilen:

Zurück