Aktuelles

Das neue Programm der FBS ist da

von gelieferte Meldung

Mütter nutzen den Delfi-Kurs der Familienbildungsstätte, um Infos zu erhalten und sich auszutauschen.´

Bad Segeberg (em). Der neue Kursplan der Evangelischen Familien-Bildungsstätte (FBS) liegt ab sofort in zahlreichen Geschäften, Arztpraxen und sozialen Einrichtungen in Bad Segeberg und den umliegenden Gemeinden aus. Er enthält ein vielfältiges Angebot von knapp 300 Kursen, davon 170 in der Kreisstadt.
„Wir bieten in unseren Kursen die Möglichkeit Neues zu entdecken, Erfahrungen zu machen und Gemeinsamkeit zu erleben“, berichtet Ulrike Haeusler, Referentin Familienbildung im Ev. Bildungswerk. Eltern und Kinder im ersten Lebensjahr sind bei den Kursangeboten Delfi und Pekip gut aufgehoben. „Die Mütter kommen gerne in die Kurse“, sagt Delfi-Kursleiterin Maraike Hönicke. „Sie erhalten Anregungen für die Entwicklungsbegleitung ihrer Kinder, können bei Unsicherheiten Informationen bekommen und sich untereinander austauschen. Es ist für sie entlastend zu erfahren, dass auch andere Mütter schlaflose Nächte haben und mit einem Säugling nicht alles läuft wie geplant“. Auch Familien mit älteren Kindern finden in dem Kursplan spannende Angebote wie die Musikfrösche und -mäuse oder die Miniclubs.
Grundschulkinder haben in den Sommer-, Herbst und Frühjahrsferien wieder die Möglichkeit, eine Woche Ferienprogramm zu erleben.
Auch die beliebten Nähkurse am Vormittag, Abend oder kompakt am Wochenende sind wieder im Programm zu finden. Neu zwei Kurse zum Malen mit Acrylsind , in denen unterschiedliche Techniken vermittelt werden.
Einen weiteren Schwerpunkt des Jahresprogrammes bilden die Bewegungs- und Entspannungsangebote für Erwachsene. „Wir alle brauchen Auszeiten vom oftmals stressigen Alltag und eine Kompensation unserer häufig einseitigen Bewegungsmuster“, sagt Ulrike Haeusler. Diese bieten sich unter anderem beim Yoga, Feldenkrais oder der Rückengymnastik.
Bei Einführungen in das Focusing oder die wertschätzende Kommunikation erfahren Interessierte was es mit der inneren Widerstandskraft oder der gewaltfreien Kommunikation nach M.Rosenberg auf sich hat.
„Gerne kommen wir auf Anfrage mit unseren Angeboten auch in Kindertageseinrichtungen oder Gemeinden“ sagt Ulrike Haeusler.
Im Internet ist das Programm unter www.kirchenkreis-ploen-segeberg.de in der Rubrik Bildungswerk zu finden. Schriftliche Anmeldungen per Post, FAX 04551-9636447 oder E-Mail fbs-se@kirchenkreis-ploen-segberg.de sind ab sofort möglich. Ab August nimmt Gabriele Hettmann Anmeldungen auch gerne telefonisch unter 0  45  51 / 9  63  64  45 entgegen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück