Aktuelles

Das große Rennen der Quietscheenten

von Heike Hiltrop

Diese Ente war die schnellste. Oliver Jürgens holte die strassgeschmückte Siegerente aus dem See.

Bad Segeberg (hh). Auch in diesem Jahr, zum 8. Kiwanis-Entenrennen, tummelten sich zahlreiche Besucher, Teilnehmer und Schaulustige an Bad Segebergs Seepromenade. Gut 800 Quietscheentchen waren an den Start geschickt worden. Mit einem kleineren Starterfeld  als in den Vorjahren gab es den Schubs ins Wasser nicht aus einer Radladerschaufel, sondern vom THW-Boot aus. Hawaii- und HSV-Enten, auf die Schnelle noch bemalte Schwimmtiere und in stundenlanger, liebevoller Handarbeit verzierte, solche mit Sprüchen und Politikern nachempfundene Enten gingen neben ganz schlicht gelben Gummitieren auf die knapp 200 Meter lange Stre­cke.
Fast gemütlich zog das Hauptfeld, von dem sich gelegentlich eine Ente absetzte, Richtung Ziel entlang des Großen Segeberger Sees. Jannik Farin und Stephan Salbeck vom THW trieben das Teilnehmerfeld mit einem Wasserstrahl von ihrem Schlauchboot aus voran. Siegerin beim großen Kiwanis-Entenrennen, das nach etwa 30 Minuten entschieden war, ist die mit Strass geschmückte Ente Nummer 30357 geworden. Besitzerin: Karin Maedje aus Glinde (Kreis Stormarn). Die 68-Jährige konnte ihr Glück kaum fassen, freute sich riesig über den Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.
Die zehnjährige Luca aus Wahlstedt wurde die zweite große Gewinnerin an diesem Tag. Sie konnte mit ihrem besonders kreativ gestalteten Gummitier die Juroren beim Schönheitswettbewerb überzeugen. Alles in allem wurden mehr als 60 Preise vergeben. Doch der größte Gewinner dürfte die gute Sache sein, der der Reinerlös aus der Veranstaltung zugutekommt. Schon seit 25 Jahren setzten sich Bad Segebergs Kiwanis-Mitglieder für das Wohl von Kindern ein. Und auch beim diesjährigen Entenrennen dürfte eine stattliche Summe erzielt worden sein (2016 waren es weit über 4000 Euro). Kiwanis-Schatzmeister Werner Schulze zeigte sich am Ende sehr zufrieden. Die komplette Gewinnerliste findet sich auf der Club-Homepage unter www.kiwanis-se.de.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück