Aktuelles

Bronze beim Weser-Marathon

von Susanne Schweppe

Jürgen und Dagmar Mortzfeld (v.li.), Bert Langbehn, Steuerfrau Beeke Hinrichsen und Myriam Langbehn vor dem Start beim Kanuclub Münden.Foto: hfr

Bad Segeberg (sl). Der Masters-Gig-Doppelvierer (Mixed) des Segeberger Ruderclubs startete erstmals beim Weser-Marathon von Hann. Münden (Nordrhein-Westfalen) aus über die Distanz von 53 Kilometer.
Nach eisiger Zelt-Übernachtung führte die Fahrt in den frühen Morgenstunden vom Zusammenfluss von Werra und Fulda aus flussabwärts bis Beverungen. Myriam Langbehn, Dagmar Mortzfeld, Bert Langbehn, Jürgen Mortzfeld und Steuerfrau Beeke Hinrichsen absolvierten die Strecke bei guten, wenn auch kühlen äußeren Bedingungen in drei Stunden und 38 Minuten ohne große Unterbrechungen. 53 Kilometer sind die so genannte Bronze-Distanz dieser vom Mündener Kanuclub ausgerichteten Renn- und Freizeitveranstaltung, bei der über 1.500 Wassersportler in ihre Boote steigen. Die Silber-Dis­tanz führt über 80 Kilometer bis Holzminden, die goldene über 135 Kilometer bis Hameln. Die Segeberger wollen nach ihrem erfolgreichen bronzenen Einstieg 2020 bei der 50. Auflage des Rennens die Silberplakette in Angriff nehmen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück