Aktuelles

Bornhöveder Jugendhaus bietet abwechslungsreiches Ferienprogramm

von Gerald Henseler

Das Jugendhaus in Bornhöved ist geöffnet. Leiterin Sabrina Brede hat für Jugendliche wie Finn, Marcel und Maximilian (v.li.) ein tolles Programm zusammengestellt. Die neue Wasserrutsche ist auch da. Foto: ohe

Bornhöved (ohe). Das Ferienprogramm zu organisieren, war Sabrina Brede in diesem Jahr eine große Herausforderung. Immer wieder musste die Leiterin des Jugendhauses in Bornhöved auf Einschränkungen reagieren oder Absagen hinnehmen. Trotzdem ist es ihr und ihrem ehrenamtlichen Team gelungen, für die Jugendlichen aus Bornhöved und Umgebung tolle Ferienpassaktionen zusammenzustellen.  Für die ersten zwei Wochen steht das Programm  bereits fest. Fast jeden Tag gibt es eine andere Aktion: Stand up Paddling (29.6.), Besuch im Tierpark Neumünster (30.6.), Kreativtag (1.7.), DJ Workshop (2.7.), Hochseilgarten Falkenstein (3.7.), Tag mit Spannungsfaktor (6.7.), Bastel (7.7.), Escape Room (8.7.), Krimi Dinner (9.7.) und Floß bauen (10.7.).

Für die dritte Ferienwoche laufen noch die Planungen. Schnuppertauchen, Segeln, Hansa Park, Maislabyrinth und ein Kids Day sollen mit dabei sein. Sabrina Brede bittet jetzt schon um Anmeldungen. Denn für Aktionen wie das Schnuppertauchen ist eine Mindestteilnehmerzahl Voraussetzung. Nähere Informationen erteilt sie unter der Mobilnummer 0152/03345296 oder am Festnetz unter 04323/804454. Auch per E-Mail (jugendhaus@bornhoeved.de) nimmt sie Anfragen und Anmeldungen entgegen. Alle Aktionen werden stark bezuschusst. Viele davon sind kostenlos.

Unter Einschränkungen ist das Jugendhaus Bornhöved seit dem 18. Mai wieder geöffnet. Neun Jungen und Mädchen dürfen derzeit in das Haus. „Die Jugendlichen dürfen jetzt auch wieder spontan vorbeikommen“, sagt Sabrina Brede. Auf dem Außengelände dürfen sich bis zu 30 Kinder und Jugendliche gleichzeitig aufhalten. Die Skateranlage dürfen maximal zehn Jugendliche gleichzeitig nutzen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück