Aktuelles

Bei Bark brannte die Heide

von Gerald Henseler

Barker Heide (ots). Am Mittwoch kam es zu einem Flächenbrand im Naturschutzgebiet „Barker Heide“. Dieses Naturschutzgebiet befindet sich in den Gemeinden Bark, Hartenholm und Todesfelde und grenzt an den Segeberger Forst. Anrufer meldeten eine Rauchentwicklung in diesem Bereich. Die Kooperative Rettungsleitstelle alarmierte daraufhin die Wehren aus Bark und Bockhorn. Bei Eintreffen des Einsatzleiters waren etwa 5.000 Quadratmeter  Moor- und Heidefläche betroffen, das Stichwort wurde daraufhin auf „FEU WALD“ erhöht und die Wehren aus Wittenborn, Todesfelde, Struvenhütten und Hartenholm alarmiert. Um den Flächenbrand schnellstmöglich einzudämmen und zu löschen, wurden die Löschfahrzeuge im Pendelverkehr an die Einsatzstelle gebracht. Diese Maßnahme zeigte einen zügigen Erfolg, sodass um 13.45 Uhr durch den Einsatzleiter Jens Finnern Feuer aus gemeldet werden konnte. Im Nachgang waren nur noch kleinere Nachlöscharbeiten zu tätigen und das Gebiet nochmals zu kontrollieren. Dieses ist nun schon innerhalb kürzester Zeit das zweite Feuer in einem Waldgebiet. Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr bittet: „Achten Sie bitte in der trockenen Jahreszeit darauf, kein offenes Feuer in oder an Waldgebieten zu machen und nach Möglichkeit dort auch nicht zu rauchen.“

Diesen Beitrag teilen:

Zurück