Aktuelles

Amt Trave-Land: Lebendes Lexikon wird dem Arbeitskreis Geschichte fehlen

von Dirk Marquardt

Hans Rahlf (Mi.) geht als Sprecher des Arbeitskreises Geschichte im Amt Trave-Land. Sein Nachfolger Manfred Schmidt (re.) wird weiterhin von Dieter Harfst unterstützt. Fotos: mq

Bad Segeberg (mq). Als Hans Rahlf im Jahr 1997 nach 20 Jahren als Leiter des Amtes Segeberg-Land verabschiedet wurde, da war  sein Einsatz für die Verwaltung noch lange nicht beendet. Der Heimatforscher erschien den Verantwortlichen genau der Richtige, um das Archiv des Amtes auf Vordermann zu bringen. Und als 1999 der Arbeitskreis Geschichte gegründet wurde, war Hans Rahlf selbstverständlich dabei und engagierte sich 18 Jahre als Sprecher dieses Gremiums.
Damit ist jetzt Schluss. Aber die Mitglieder des Arbeitskreises Geschichte ließen sich es nicht nehmen, ihrem langjährigen Sprecher einen würdigen Abschied zu bereiten. Zu dem Überraschungsempfang erschienen im Großen Saal der Amtsverwaltung zahlreiche Mitstreiter, ehemalige Bürgermeister aus den Amtsgemeinden und Mitarbeiter der Verwaltung. „Ich bin überwältigt von dem Rahmen“, sagte ein sichtlich gerührter Hans Rahlf.
 „Sie haben sich in beispielhafter Art und Weise um die Vergangenheit verdient gemacht“, lobte Amtsleiter Thomas Hartstock. Die Arbeit im eigens für den Arbeitskreis eingerichteten Büro war fast ein Vollzeitjob, den Hans Rahlf aber mit Spaß und Freude ausgefüllt hat. „Wenn sich mittwochs der Arbeitskreis trifft, dann hat dieses Büro an diesem Tag den größten Publikumsverkehr“, sagte Amtsleiterin Gretel Jürgens.
Zahlreiche Vorträge und Ausflüge hat Hans Rahlf organisiert, dokumentiert in den regelmäßigen Broschüren des Arbeitskreises. Zudem wurden Chroniken in den Orten Bahrenhof, Klein Rönnau, Groß Rönnau, Wakendorf I, Fahrenkrug und Strukdorf fachlich begleitet. Zahlreiche Bücher mit heimatgeschichtlichem Hintergrund, besonders aus der Zeit rund um das Ende des Zweiten Weltkriegs,  sind unter der Regie des Arbeitskreises erschienen. „Es hat uns Spaß gebracht, geschichtliche Dinge zu erfassen“, sagt Hans Rahlf rück­blickend.
Neuer Sprecher des Arbeitskreises Geschichte und Leiter des Archivs ist Manfred Schmidt aus Weite Welt – auch dafür hat sich noch Hans Rahlf eingesetzt. „Du wirst uns fehlen als Ruhepol in unserer Runde“, sagte Schmidt. Als Erinnerung überreichten alle Arbeitskreis-Mitglieder einen persönlichen Brief, der mit einer Sonderbriefmarke mit dem Konterfei von Hans Rahlf versehen war.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück