Aktuelles
Garbeks Kinderförderkreis feiert 50-jähriges Bestehen

Jubiläumsparty nach dem Kindervogelschießen

von Gerald Henseler

Kirstin Schröder, Christiane Warnke, Roland Breuer, Dennis Schuldt, Nina Stahl, Steffi Thrams-Storm, Simone Hartz, Annett Pirk und Mareile Petersen (v.li.) leiten heute den Kinderförderkreis. Zum Team gehört auch Annette Weinhold. Foto: hfr

Wensin-Garbek (ohe). Die Gründer des Vereins zur Förderung der Kinder in der Gemeinde Wensin-Garbek, kurz Kinderförderkreis, wollten das Dorfleben für Kinder interessanter gestalten. Im Jahr 1967 riefen sie ihren Verein ins Leben. Seither tragen die Mitglieder maßgeblich zum lebendigen Dorfleben in dem 850-Seelen-Ort bei.
Spieleabende, Faschingsfeste, der Frühlingsball, die Nikolausfeier, Bastelnachmittage, Kleidermärkte und ein Förderprogramm gehören heute zu dem Angeboten des Kinderförderkreises. „Am 10. September planen wir zusätzlich unseren ersten Dorfflohmarkt“, sagt Roland Breuer. Er gehört zum  zehnköpfigen Vorstandsteam unter Leitung von Christiane Warnke.
Der Kinderförderverein hat heute 180 Mitglieder. Erika Stramm und Edith Prahl sind seit der ersten Stunde dabei. 1976 richtete der Kinderförderverein  einen Kinderkreis für Vier- bis Sechsjährige ein. Ein Mal wöchentlich trafen sich  die Kinder dabei zwei Stunden lang im Gemeindesaal der Kirche. 1982 nahmen 24 Kinder an den Treffen teil. Sigrid Tetzlaff leitete den Kinderförderkreis, der sich nun zwei Mal wöchentlich traf. 2015 wurde der Spielkreis geschlossen, weil der Kindergarten den Bedarf abdeckt.
Von 1994 bis 2011war der Verein Träger des örtlichen Kindergartens. Heute hat die Gemeinde diese Aufgabe übernommen.
Das Kindervogelschießen war 1967 das erste Fest des Vereins. Seither ist das Kinderfest ein fes­ter Bestandteil im Dorfleben. 80 Jungen und Mädchen im Alter zwischen zwei und 14 Jahren erwartet Christiane Warnke am Sonnabend, 8. Juli, bei den Spielen auf dem Sportplatz an der Segeberger Straße. Für die Erwachsenen deckt der Verein die Kaffeetafel. Um 17 Uhr starten die Kinder mit ihren neuen Majestäten zum Umzug durch das Dorf.
Bullriding und Bogenschießen gehören zu den Spielen für Erwachsene. Die Wettkämpfe beginnen um 18 Uhr auf dem Sportplatz. DJ Oliver Fronk, alias One Eye, sorgt dabei für musikalische Unterhaltung.
„Ab 21 Uhr wollen wir richtig Party machen“, kündigt Christiane Warnke an. Dann spielt die Coverband „The Valvo Tubes“ live für alle Gäste. Der Eintritt ist frei.
Den ganzen Tag lang ist eine Ausstellung mit Fotos aus der Vereinsgeschichte im Gemeindehaus zu sehen. „Darauf erkennt sich sicher der eine oder andere wieder“, meint Christiane Warnke.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück